Der Bulli- Smutje! Outdoorcooking und Vanlife unter einem Dach.

Willkommen auf meinem Blog!

Hier ensteht ein Blog, bei dem sich alles um das Kochen im Freien und auf Reisen dreht. Ihr findet hier demnächst Rezepte und viele nützliche Tipps rund um das Kochen am Lagerfeuer, auf diversen portablen Kochern sowie mit Kohlen oder Briketts. Hauptsächlich koche und backe ich mit dem Dutch Oven bzw. Feuertopf, von daher werdet ihr hier demnächst viel zum Thema “kochen mit dem Dutch Oven” finden. Also bis bald hier auf meinem Blog.

Liebe Grüße

Der Bulli- Smutje

FACEBOOK

Orangen Curry Hühnchen:🍊🍗

Hünchen aus dem Dutch Oven gibt es bei uns ja in einer gewissen Regelmäßigkeit. Wir lieben das zarte und saftige Hühnchen aus dem Feuerttopf. Hier mal ein Rezept für ein Orangen Curry Hühnchen aus dem Dutch Oven.

Orangen Curry Hühnchen

Zutaten:

• Ein guter Schuss Olivenöl
• 1 Zwiebel, mittelgroß und gewürfelt
• 8 Hähnchenteile mit oder ohne Haut, z. B. Unter- und Oberschenkel
• 2 gestrichene El Don Marco's Crazy Chicken oder eine andere Currygewürzmischung
• 2 Knoblauchzehen, zerdrückt oder grob gewürfelt
• 300ml Geflügel- oder Gemüsefond
• 300ml Orangensaft
• ein bis zwei El brauner Zucker
• eine Bio- Orange in Scheiben

Optional: je eine Handvoll getrocknete Aprikosen, Trockenpflaumen und oder frische Annanas grob gewürfelt.

Arbeitsschritte:

• die Hähnchenteile mit einem Teil der Currygewürzmischung einreiben und würzen anschließend kurz im heißen Öl anbraten
• Zwiebeln und Knoblauch sowie die restliche Currygewürzmischung und den Zucker hinzugeben und kurz mit andünsten
• wenn gewünscht nun das Trocken-/Obst hinzugeben
• mit Orangensaft ablöschen und diesen etwas einreduzieren lassen
• anschließen den Fond hinzufügen und die Orangenscheiben über die Hähnchenteile verteilen
• das Ganze nun für 45 bis 60 Minuten mit geschlossenem Deckel sachte köcheln lassen
• lässt sich das Fleisch leicht vom Knochen lösen, ist das Gericht fertig
• sollte die entstandene Soße zu dünnflüssig sein, kann man diese bei geöffnetem Deckel noch etwas einreduzieren lassen.

Dazu passt gut Reis oder Couscous!

Ich hatte übrigens je eine Handvoll getrocknete Aprikosen und Trockenpflaumen mit an das Gericht gegeben.

Viel Spaß mit dem Rezept!
Gruß Marko 🔥🤙

#iamdragon #wearebbq #bullismutje
...

View on Facebook

T65 Baguette!🥖
Ein Rezept, was mit einer für Baguette, eher kurzen Gare auskommt und trotzdem ein tolles Aroma, eine schöne Krume und eine super knusprige Kruste hat.🔥🤙

Nach einem Rezept von Lutz Geißler:

www.ploetzblog.de/2014/01/11/baguette-mit-t65/
...

View on Facebook

3 days ago

Der Bulli- Smutje Outdoor Cooking

Der "Bulli- Smutje" Outdoor Cooking ...

View on Facebook

"Poffertjes- Schaschlick" oder so...😉
Gestern wurde endlich mal die Poffertjes Pfanne von Petromax eingeweiht. Wie üblich, habe ich mal wieder viel zu viel Teig gemacht. So blieben einige Poffertjes übrig, die ich kurzerhand zu "Poffertjes- Schaschik" verwertet habe. Es gibt schlechtere Resteverwertungen.😁🔥🤙

Rezept für Poffertjes:

• 300g Milch
• 15g frische Hefe
• 15g Zucker
• 1 Ei
• Prise Salz
• 100g Sauerrahm
• 200g Mehl
• 50g abgekühle flüssige Butter
• Butter oder Öl für die Poffertjes Pfanne
• Optional Vanillezucker

Hefe in in der Milch auflösen alle Zutaten bis auf das Mehl und die flüssige Butter hinzugeben und verrühren. Anschließend das Mehl untergehen und dann die flüssige Butter hinzufügen.
Den Teig anschließend eine Stunde gehen lassen.
Dann den Teig in eine Portionierflasche (z. B. Senf/Ketchupflasche) füllen. Die
Poffertjespfanne mit Butter oder Öl ausstreichen und mit Teig befüllen. Den Teig dann von beiden Seiten ausbacken.

Schnelles Poffertjes Rezept mit Backpulver:

• 250g Mehl
• 1,5 tl Backpulver oder 1 tl Backpulver und ½ tl Backsoda (z. B. Natron)
• Prise Salz
• 300ml Milch
• 2 Eier
• 2 El Öl
• Butter oder Öl zum fetten der Poffertjespfanne

Alle Zutaten vermengen und eine knappe halbe Stunde quellen lassen. Danach ausbacken wie oben beschrieben. 🔥🤙

#poffertjes #iamdragon #bullismutje
...

View on Facebook

Selbstgemachte Aioli mit "ohne Ei"! 😉

Diese Katalanische Knoblauchcreme kommt ganz ohne Ei aus und wird mit Milch hergestellt. Sie schmeckt einfach göttlich zu frittierten Calamari, zu Kartoffeln oder zu Pommes Frittes und noch vielem mehr. 🧄🤤🔥🤙

Zutaten:

• 100 ml Milch
• 250 bis 300 ml hochwertiges Speiseöl oder Ölmischung (z. B. Raps- und Olivenöl)
• 1 TL grobes Meersalz oder fleur de sel
• weißer Pfeffer nach Geschmack
• 1 El Zitonensaft
• 2 bis 4 Knoblauchzehen (je nach persönlichem Geschmack)

Arbeitsschritte:

• Knoblauchzehen von der Haut trennen und grob würfeln
• Knoblauch und Milch in ein Mixgefäß geben und ein paar Minuten ziehen lassen
• dann die Gewürze und den Zitronensaft hinzugeben und mit dem Stabmixer pürieren
• nun tröpfchenweise das Öl hinzugeben und stetig weiter pürieren
• solange Öl hinzugeben bis die Masse dickflüssig wird, meist langen hierzu 250 ml Öl, manchmal benötigt man auch etwas mehr Öl
• der Vorgang kann einige Minuten dauern, bis die Masse eine Mayonaisenartige Konsistenz erhält

Ich habe mich bei dieser Aioli für eine leicht rauchige Variante mit Rauchsalz und dem "smoked Garlic" Steakpfeffer von Don Marco's entschieden. Ich nutze für meine Aioli meistens ein Gemisch aus 200 ml Rapsöl und 50 ml hochwertigen Olivenöl. Nur Olivenöl zu verwenden macht es oft etwas bitter bzw. streng im Geschmack, von daher lieber das Olivenöl mit einem guten Raps- oder Sonnenblumenöl mischen.

Ich bevorzuge diese eifreie Variante der Ailoli, um einfach der Salmonellengefahr aus dem Wege zu gehen.

Und diese eifreie Variante steht der Version mit Ei, geschmacklich nichts nach.

Man kann mit den Zutaten und den Gewürzen auch noch etwas experimentieren und variieren. So kann man dem Ganzen noch einen halben Tl Senf hinzugeben, oder mit aromatisierten Ölen (Knoblauchöl, Chiliöl, Limonenöl...) arbeiten.

Viel Spaß mit dem Rezept!

Gruß Marko 🔥🤙

#wearebbq #bullismutje #aioli
...

View on Facebook